Julian Brüning - Für das Lausitzer Seenland im Brandenburger Landtag

Den Radverkehr ins Rollen bringen: Erneuerung des Radweges zwischen Hosena und Peickwitz

Die Stadt Senftenberg hat für den Ausbau eines Radweges Fördermittel beim Infrastrukturministerium beantragt. Bei diesem Vorhaben handelt es sich um die Erneuerung des selbständigen Radweges zwischen Hosena und Peickwitz.

Thomas Domin (rechts), Andreas Pfeiffer (mittig) und Julian Brüning (links) Thomas Domin (rechts), Andreas Pfeiffer (mittig) und Julian Brüning (links)

„Ich freue mich, dass dieses Projekt nach intensivem Dialog durch unser Ministerium als zuwendungsfähig eingestuft wird. Das Vorhaben wird mit vordringlichem Bedarf ins Förderprogramm „Stadt und Land“ in 2022 eingeordnet. Ich unterstütze die Initiative der Senftenberger in Potsdam weiterhin sehr gern,“zeigt sich der Landtagsabgeordnete Julian Brüning zuversichtlich. 

„Wir bedanken uns bei unserem Landtagsabgeordneten Julian Brüning für seinen hartnäckigen Einsatz in Potsdam. Die Erneuerung des Radweges war uns seit vielen Jahren ein wichtiges Anliegen“, so der Senftenberger Stadtverordnete und CDU-Vorsitzende Andreas Pfeiffer.